FRÄNKISCHES BIERFEST 2017

EUROPAS "LÄNGSTER BIERGARTEN"

MinneSeidla Urstoff

Das Fränkische Bierfest hat sein eigenes Bier

minneseidla Foto (v.l.n.r.): Klaus Wasmuth (Beirat Schlossbrauerei Ellingen), Markus Raupach (Deutsche Bierakademie), Marlene Speck (Bayerische Bierkönigin), Stefan Mützel (Braumeister Schlossbrauerei Ellingen), Fürstin Katalin von Wrede (Geschäftsführerin Schlossbrauerei Ellingen), Thomas Landherr (Gastro-Konzept mit Plan, Veranstalter Fränkisches Bierfest)

Das Fränkische Bierfest hat jetzt sein eigenes Bier! Doch nicht irgendeins: Das „MinneSeidla“ ist ein Ur-Bier nach dem Vorbild jener Biere, wie es sie vor 500 Jahren in Franken gab. Eine ganz besondere Reminiszenz an das diesjährige Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebotes von 1516, das natürlich auch im Nürnberger Burggraben ausgiebig gefeiert wird!

Eingebraut wurde das historische Bier bei der Schlossbrauerei Ellingen. Das „MinneSeidla“ enthält acht verschiedene Getreidearten sowie historische Hefe- und Hopfensorten und ist dadurch ein ganz besonderer Biergenuss, wie man ihn heute nicht mehr findet.

Nach originalen Rezepten aus alten Brauordnungen und anderen authentischen Quellen entstand nach neun Monaten akribischer Experimentierarbeit von Frankens „Bier-Papst“ Markus Raupach sowie dem Ellinger Schlossbrauerei-Team um Braumeister Stefan Mützel schließlich ein leichtes, unfiltriertes, braunes Bier mit markanten Karamell- und Rauchnoten und nur 3,8 Prozent Alkoholgehalt – ganz so, wie es sich damals auch in den Krügen der fränkischen Zecher befunden haben dürfte!

Der Name „MinneSeidla“ soll den Charakter dieser längst vergangenen Zeit symbolisieren, waren doch die Minnesänger in jenen Tagen mangels anderer Nachrichtenquellen die Überbringer aller wesentlichen Botschaften für die Bevölkerung.

Das „MinneSeidla“ wird so lange der Vorrat reicht während der fünf Fest-Tage ausschließlich am Craft-Bier/Minne-Seidla-Stand im eigens dafür gestalteten Sammler-Krug ausgeschenkt und ist ein exklusives Bier für das Fränkische Bierfest im Nürnberger Burggraben – das müssen Sie probiert haben!

Linie Horizontal

Kleiner Einblick
in den Brauvorgang des MinneSeidla Urstoff

minneseidla malz auswaehlen

Auswahl der Zutaten

Zu Beginnn steht die Auswahl der besten Zutaten für das Bier.
Von links: Stefan Mützel, Fürstin Katalin von Wrede, Thomas Landherr und Markus Raupach.

minneseidla malz auswaehlen

Zugabe von Hopfen

Der Hopfen wird in den Sudkessel zugegeben.

minneseidla malz auswaehlen

Das "Zwickeln"

Verkostung des fertigen Bieres.

button zurueck zur uebersicht

Brauereien

  • logo kreis hausbrauerei altstadthof
  • logo kreis brauerei alt
  • logo kreis brauhaus binkert
  • Brauerei Drummer
  • Brauerei Fischer
  • logo kreis schlossbrauerei ellingen
  • logo kreis brauerei st georgenbraeu
  • Brauerei Gutmann
  • Brauerei Hebendanz
  • logo kreis brauerei held
  • logo kreis brauerei hembacher
  • logo kreis brauerei hennemann
  • logo kreis brauerei hersbruck
  • logo kreis brauerei hofmann
  • Brauerei Hofmühl
  • logo kreis brauhaus kreuzberg
  • Brauerei Krug
  • logo kreis brauerei kuchlbauer
  • Brauerei Landwehr
  • Brauerei Lindenbräu
  • Brauerei Mager
  • Brauerei Mahrs
  • logo kreis brauerei meister
  • logo kreis brauerei moenchshof
  • Brauerei Neder
  • Brauerei Nikl
  • logo kreis brauerei prechtel
  • Brauerei Pyraser
  • logo kreis brauerei raven
  • logo kreis red castle brew
  • logo kreis brauerei rittmayer
  • Brauerei Schanzenbräu
  • Brauerei Simon
  • Brauerei Spalter
  • logo kreis brauerei stoeckel
  • logo kreis brauerei weissenohe
  • logo kreis brauerei wiethaler
  • logo kreis brauerei zeltner