FRÄNKISCHES BIERFEST 2017

EUROPAS "LÄNGSTER BIERGARTEN"

Sponsoren

Wir bedanken uns für die freundliche und tatkräftige Unterstützung folgender Unternehmen:

Linie Horzontal

sponsor bild content

BILD NÜRNBERG

BILD ist näher dran. Mit Europas größter Tageszeitung und dem reichweitenstärksten redaktionellen Online-Angebot Deutschlands verschafft BILD mit einer Fülle an Exklusivmeldungen Lesern und Usern jeden Tag einen Informationsvorsprung und bestimmt die Themen des Tages – klar, prägnant, mit den besten Fotos. Erstklassiger Journalismus, innovatives Design, moderne Webtechnologie sowie eine Vielzahl an hochwertigen Bewegtbildinhalten sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren von BILD und BILD.de

button zur Website

linie doppelt schwarz

sponsor vgn content

VGN – Verkehrsverbund Großraum Nürnberg

Das Gebiet des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg umfasst den gesamten Kernbereich der Metropolregion Nürnberg. Ein weit verzweigtes Netz von Regional- und S-Bahnen, drei U-Bahn- und fünf Straßenbahnlinien sowie mehr als 600 Buslinien erschließt sein Gebiet. Alle Verkehrsmittel können mit einem einzigen Fahrschein befahren werden. Die Empfehlung für einen Besuch des Bierfestes ist das Tagesticket Plus, für Singles das TagesTicket Solo. Mehr Infos zu Tickets und Fahrplänen unter www.vgn.de.

button zur Website

Linie Horzontal

sponsor almdudler content

Almdudler

Almdudler ist die weltweit führende Alpenkräuterlimonade und ein österreichisches Familienunternehmen - und das bereits seit 1957. Bekannt ist Almdudler durch die original Rezeptur und stilechte Formflasche mit dem sympathischen Trachtenpärchen.

button zur Website

Linie Horzontal

sponsor lieblings kren content

Lieblings Kren – Feldbacher Fruit Partners

Das Unternehmen Feldbacher Fruit Partners, das auf über 40 Jahre Erfahrung beim Anbau und der Verarbeitung von Meerrettich verweisen kann, hat seinen Firmensitz in Österreich. Unter der Marke LieblingsKren kommt der Meerrettich im Glas oder für die Gastronomie im Eimer auf den deutschen Markt. Unser LieblingsKren ist mehrere Monate gekühlt haltbar, jederzeit bequem verfügbar und hat eine natürliche Krenschärfe bis zum Schluss.

button zur Website

Linie Horzontal

sponsor trolli content

Erfolgsstory Trolli: Fruchtgummi-Kult aus Fürth

„Das Leben ist viel zu wichtig, um es ernst zu nehmen!“ Dieses Motto steckt in jeder Trolli-Tüte. Schon seit 1975 ist das Fürther Familienunternehmen Spezialist für total verrückte und originelle Fruchtgummi- und Schaumzuckerkreationen. Und weil zu einem rundum fröhlichen Fest für die ganze Familie, wie es das „Fränkische Bierfest“ nun einmal ist, auch eine anständige Portion Süßes dazugehört, ist „Trolli“ in seinem Jubiläumsjahr erstmals mit einem eigenen Stand im Nürnberger Burggraben vertreten!

Dabei hätte die beeindruckende Erfolgsgeschichte, die Trolli-Chef Herbert Mederer nunmehr seit 40 Jahren schreibt, auch durchaus anders aussehen können: Zwar hatte sein Vater Willi nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine Zuckerwarenfabrik aufgebaut. Die aber produzierte zunächst vorwiegend Nudeln – weil es in den kargen Nachkriegsjahren schlichtweg so gut wie keinen Zucker gab! Nach der Währungsreform und mit dem beginnenden Wirtschaftswunder jedoch stieg der Firmengründer in die Herstellung von Cremehütchen, Kokosflocken oder Eistörtchen ein. Doch richtig Fahrt nahm das Unternehmen erst mit der Produktion von Gummibären auf – damals noch unter dem Namen „Wilmed“.

Dabei wollte Herbert Mederer, der später den legendären Namen Trolli erfand, selbst eigentlich eher Ingenieur oder Architekt werden. Er stieg dem Vater zuliebe dennoch früh ins elterliche Unternehmen ein und stellte sich an den Bonbonkochtopf. Eine Lehre zum Konfektmacher in Solingen brachte den heute 69-Jährigen dann endgültig zu den Süßwaren. Es war zweifelsohne die richtige Entscheidung: Heute macht Trolli rund 200 Millionen Euro Umsatz – mit sagenhaften 400 verschiedenen Artikeln! Und was hierzulande kaum einer weiß: Als einer der ersten deutschen Lebensmittelhersteller expandierte Trolli Mitte der achtziger Jahre von Franken aus in die USA und avancierte dort zwischenzeitlich zum Marktführer. Inzwischen gibt es Trolli-Fabriken auch in Spanien, Indonesien, Tschechien und China.

Wenn Sie also auf dem Bierfest Lust auf die berühmten Apfel- oder Pfirsichringe, Wurrli, saure Glühwürmchen oder dunkle Lakritze haben, dann schauen Sie unbedingt mal bei Trolli vorbei. Sie naschen dann echt fränkische Produkte eines Weltunternehmens!

button zur Website

Linie Horzontal

sponsor krohaheinze content

Kroha und Heinze GmbH – EDV-Systeme

Die Kroha und Heinze GmbH ist Ihr unabhängiger Systemhaus-Partner im Nürnberger Norden. Mit jahrelanger Erfahrung und unabhängiger Beratung profitieren Sie von unserem umfassenden Know How im Bereich IT und EDV. Wir verstehen uns dabei als ganzheitlicher Ansprechpartner in allen Belangen rund um Ihre Unternehmensinfrastruktur. Profitieren Sie von unseren kurzen Reaktionszeiten und festen Ansprechpartnern.

button zur Website

Linie Horzontal

sponsor nuernberger alm content

Nürnberger Alm

Wer die alpenländische Küche mit einem Seitenhieb zum Fränkischen und Mediterranen liebt und schätzt, der ist bei uns richtig. Ohne viel „designten Firlefanz“, aber mit Qualitätsanspruch werden wir diesen Kochtraditionen gerecht. Wo sonst kann man zwischen schmackhaften Tiroler und deftigen Fränkischen Spezialitäten wählen? Ob  Schlutzkrapfen, Steak, Bratwürste oder Alm-Fondues, bei uns findet jeder sein Lieblingsgericht.
 
So wird lebendige Wirtshauskultur spür- und schmeckbar und lädt Sie gerne zum Verweilen ein.

button zur Website

Linie Horzontal

sponsor zeltner content

Zeltner Bierhaus

Das Zeltner Bierhaus ist eine Gastwirtschaft im schönsten Wortsinne: fränkisch, einfach, gut. Ein gemütlicher Treffpunkt für Jung und Alt. Eine Heimat für Liebhaber bodenständiger, einheimischer Küche und alle Freunde der gepflegten Braukultur. Eine Wirtschaft, wie es sie früher beinahe an jeder Ecke gab – und wie sie heute leider beinahe ausgestorben ist. Wir vom Zeltner Bierhaus haben uns vorgenommen, ein Stück Nürnberger Bier- und Wirtshaustradition wieder aufleben zu lassen.

Besuchen Sie uns in der Hallerstraße 32, Ecke Kirchenweg. Wir freuen uns auf Sie!

button zur Website